Ich

Als Autor beschreibe ich so genau wie möglich den späteren Film. Nur wenn der Film bis ins letzte Detail durchdacht ist, können die Dreharbeiten und die Postproduktion effizient und reibungslos ablaufen.

Als Regisseur bin ich der erste und unmittelbare Zuschauer, der die Wirkung der Personen vor der Kamera beurteilt und Rückmeldung darüber gibt. Nur wenn die Protagonisten meiner Filme glauben was sie sagen, glauben ihnen auch die Zuschauer.  

Als Filmeditor verschmelze ich die Geschichte, die das Material erzählt und die ursprünglich geplante Geschichte zu einem Film, der in die Tiefe geht und authentisch ist.

Als Medienpädagoge unterstütze und begleite ich Kinder und Jugendliche bei der Erstellung ihrer eigenen Medienprodukte.

Als Künstler setze ich mich mit dem Leben, den anderen Menschen und mir auseinander. Meine Beobachtungen und Schlussfolgerungen aus dieser Auseinandersetzung verarbeite ich in meinen Filmen.

 

Festivals

  • 2018 „Directors Circle Festival of Shorts“ Web Festival [Baggage Claim]
  • 2017 „Jumping Frames“ International Dance Video Festival Hong Kong [RUHE]
  • 2017 „Moovy“ Tanzfilmfestival Köln [RUHE]
  • 2014 „SESIFF“ Seoul [RUHE]

 

Schulbildung

  • 2008 – 2015 Kunsthochschule für Medien Köln | Fachbereich Film [Diplom für mediale Künste]
  • 2007 – 2008 Berufskolleg Senne Bielefeld | Gestaltungstechnischer Assistent
  • 1994 – 2007 Freie-Waldorfschule-Lippe-Detmold [Abitur]